3. Spieltag: Hochspannung garantiert!

Herren 40 gewinnen Tiebreak-Krimi

Die Herren 40 zu Gast bei Planegg-Krailling: nach einem 3:3 nach den Einzeln mussten unbedingt zwei Doppel her. Hochspannung für die Zuschauer: die TCT-Paarungen verloren alle ihren ersten Satz. René Schittko und Martin Liebau konnten dann aber den 2. gewinnen, genauso wie Andi Spiegl und Roland Ehrlich. Beide Doppel mussten in den Match Tiebreak – am Ende hiess es 10:8 für René und Martin und 10:3 für Andi und Roland. Herzlichen Glückwunsch!

Damen verlieren zuhause

Wie sagte Kurti so schön? „Optisch wart ihr allemal überlegen!“ Leider hat’s aber nicht nur für das Einser-Doppel Linn Fröysok und Caro Wiedemann nicht gereicht. 3:6 hiess es am Schluss im Heimspiel gegen Ottobrunn. Die drei Punkte holten Maren Mayer und Claudia Henneberger im Einzel – einen Punkt gab’s auch im Doppel: Maren spielte mit Laura Knirsch von den Juniorinnen. Lauras erster Einsatz wurde gleich mit einem Punkt belohnt – 6:3 und 6:4 für Maren und Laura!

Erstes Heimspiel der Herren

Die Herren hatten am Sonntag ihr erstes Punktspiel – und das hätte ruhig besser ausgehen können! 2:7 zuhause gegen Fideliopark, 3 verlorene Match Tiebreaks – das war schon bitter, aber die Herren sind ja noch zwei (verlegte) Spiele im Rückstand. Die Punkte holten Karl Sollinger und Silvester Fischer im Einzel, im Doppel scheiterten sie knapp.

Damen 60 setzen Siegesserie fort

Wer so entspannt aussieht, kann nur gewonnen haben – die Damen 60 haben ein weiteres 6:0 geschafft und führen die Tabelle an.
Die Herren 65 haben ebenfalls gewonnen – mit 4:2 (3:1 nach den Einzeln).

Damen 30 gewinnen deutlich

…und noch so eine entspannte Damenrunde, die ebenfalls gewonnen hat! Die Damen 30 punkteten klar gegen Grün-Gold, 7:2 lautete der Endstand. Besonders spannend machte es Caterina Tonveronachi: sie kämpfte sich durch den Match Tiebreak und gewann ihr Einzel schließlich mit 15:13. Die Damen 30 liegen damit zur Halbzeit auf einem ausgezeichneten 4. Platz in der Tabelle.

Weitere Ergebnisse

Die Herren 55 kehrten mit einer 2:7-Niederlage aus Bruckmühl-Feldkirchen zurück – Günther Löffl ist sich sicher: es lag am fehlenden Essen… Hans Fraczek und das Doppel Wolfgang Winking/Falko Schneider waren als Einzige erfolgreich (oder hatten sie nur genug Wurstsemmel-Reserven?)
Die Herren 30 besiegten Lohhof zuhause deutlich mit 7:2 und liegen jetzt auf einem starken dritten Platz in der Tabelle.
Die Damen 40 scheiterten mit 3:6 in Hörlkofen. Die Punkte für den TCT holten Ute Heine (mit einem eindeutigen 6:1 und 6:0 im Einzel) und Elisabeth Grüner. Die Beiden waren dann auch noch zusammen im Doppel erfolgreich.

Weitere Neuigkeiten: