2. Spieltag – gemischte Gefühle

Herren 60 – Niederlage im Champions Tiebreak

Gleich viermal wurden beim ersten Heimspiel der Saison die Matches erst im Champions Tiebreak entschieden – alle gegen den TC Thalkirchen. Die Herren 60 haben gekämpft, nie aufgegeben und wurden dennoch nicht belohnt. Am Ende hieß es 2:7. Aber trotzdem: die Mannschaft ist motiviert, Wolfgang Lehner nach seiner schweren Erkrankung wieder fit – es kann also nur besser werden!

2. Spieltag 008

 

 

Herren 40 – die Null steht

Wer gleich im ersten Spiel auf eine Mannschaft trifft, die direkt in die Regionalliga aufsteigen will und mit einem LK 8 als Nummer 6 anrückt, der ahnt bereits: das wird hart. Den Herren 40 blieb am Schluss nur der leicht sarkastische Satz: „Die Null steht.“ Trotzdem: da waren sehenswerte Matches dabei und wer die Mannschaft kennt, weiß: Kopf hängen lassen gibt’s nicht.

 

Der Samstag – auswärts

Die Herren 30 haben zum Saisonstart auswärts 5:4 gewonnen, die Herren 30 II verloren. Die Damen 30 hielten sich an das Motto „Die Null steht“ – nur richtig herum: sie siegten auswärts glatt und waren dabei allerbester Laune.

2. Spieltag 181

 

Sauwetter am Sonntag – Hochspannung auf den Plätzen

3:3 – das war der Stand nach den Einzeln bei den Damen und den Damen 40. Mehr Spannung geht nicht. Bei den Damen legte die neue Nummer 1 Tanja einen perfekten Start hin mit einem souveränen 6:1, 6:1.

2. Spieltag 244

 

Auch in den Doppeln sah es lange Zeit gut aus – am Ende doch noch die knappe Niederlage: die TCT-Damen gingen mit einem 4:5 vom Platz und dem festen Vorsatz: „Das nächste Mal machen wir das besser!“

Die Damen 40 haben ihre verfrorenen Gäste lange auf die Folter gespannt, am Ende aber den Sieg davon getragen: 5:4 nach extrem spannenden Spielen bei Wind & Kälte – herzlichen Glückwunsch!

2. Spieltag 195

 

Ergebnisse vom Mittwoch

Schuld war der Dauerregen – die Herren 65 mussten gleich ihr erstes Punktspiel verlegen. Die Damen 60 hätten gegen Gäste aus Bayreuth gespielt. Dazu kam es aber nicht. Leider war bis zum spätesten zulässigen Zeitpunkt für die Mannschaftsaufstellung nur eine einzige Spielerin der Gastmannschaft angereist. Gemäß den Bestimmungen des Regionalligastatuts des DTB war damit der Wettkampf mit 6:0 Punkten für den TCT zu werten.

Der zweite Spieltag – jenseits der Plätze

Zwei wichtige Fragen mussten am Wochenende geklärt werden: wie sieht die optimale Verpflegung aus und wie schafft man es, den Sonntag ohne Erfrierungen zu überstehen?

Nur so viel voraus: die Verpflegungsfrage wurde sehr unterschiedlich gelöst…

 

Und dann war da noch die Suche nach der perfekten Kleidung am Sonntag – also modisch waren wir da ganz weit vorne 😉

 

 

Weitere Neuigkeiten: